Treffen der Zufallsbürger*innen


Im März fand das Treffen der Zufalls·bürger statt.

Man hat 200 Menschen zufällig ausgewählt.

Diese wurden ins Haus des Gastes eingeladen.

35 Menschen sind zu dem Treffen gekommen.


Der Bürger·meister bedankte sich bei den Gästen.

Außerdem stellte er das Projekt „Quartiers·impulse“ vor.

Die Gäste sollten alle eine Frage beantworten:

„Was braucht Elzach damit alle Bürger gut leben können?“


Die Bürger konnten ihre Meinung dazu sagen.

Ideen wurden vorgestellt.

Man konnte sagen was man nicht gut finden.

Oder was schon gut läuft.


Vor allem das Thema Wohnen und Bauen wurde besprochen.

Aber auch das Thema Fort·bewegung ohne Auto war wichtig.

Hierzu gab es auch viele Ideen.

Zum Beispiel:

- Ein Bürger·bus

- Mitfahr·bänke

- Einkaufs·fahrten



Die ganzen Ideen und Themen wurden in die Leit·sätze des Projekts aufgenommen.

Diese Leit·sätze sollen das Projekt in die richtige Richtung führen.

Sie sind sozusagen ein „Weg·weiser“.



Die Gäste wurden zufällig ausgewählt.

Wie finden Sie das?

Wären Sie auch gerne ausgewählt worden?

39 Ansichten